17.11.2011

Beantragung einer Zulassung einer 31,20 m Hilfsbrücke

Die DB Bahnbau Gruppe GmbH / Brückenbauwerkstatt Dresden und DITTMANN +INGENIEURE beantragen beim Eisenbahnbundesamt (EBA) die Zulassung einer Hilfsbrücke mit einer Stützweite von 31,20 m. Derzeit beträgt die größte Stützweite einer sogenannten Zwillings-Hilfsträgerbrücke 26,40 m. Die größere Stützweite ermöglicht flexiblere Bauwerkslösungen. Hilfsbrückenzüge mit zum Beispiel 14,40 m und 16,80 m Stützweite können nun vermieden und die Öffnung ohne Mittelauflager mit nur einer Stützweite überspannt werden.