05.05.2015

EÜ Ottendorfer Viadukt

Am 04.05.2015 hat die Montage der beiden Stahlbögen für die EÜ Ottendorfer Viadukt begonnen. Die Montagearbeiten sollen am 11.05.2015 abgeschlossen sein, womit das neue Bauwerk zum ersten Mal in seiner endgültigen Form zu sehen ist.

Der Ersatzneubau für die Steinbogenbrücke aus dem Jahre 1852 wird als rahmenversteiftes Bogentragwerk hergestellt, dessen zentraler Bereich ein Stabbogen mit an Flachstahlhängern aufgehängter Fahrbahn bildet. Die Gesamtlänge der Brücke beträgt 90,95 m. Davon entfallen jeweils 16,0 m für den Überbau beidseitig des Schnittpunktes Bogen/Versteifungsträger und 58,95 m auf den Bereich zwischen dem Bogen. Die Stützweite des Bogens von Kämpfer zu Kämpfer beträgt 74,95 m. Von Dittmann+Ingenieure wurde die Genehmigungs- und Ausführungsplanung (Leistungsphasen 4-5 § 49 HOAI) des komplexen Stahltragwerkes durchgeführt.

Nach Abschluss der Vormontage erfolgt von Juni bis September der Rückbau des alten Viaduktes, die Sanierung der Widerlager und Flügelwände sowie der Querverschub des neuen Brückentragwerkes in seine Endposition. Die Inbetriebnahme der Bogenbrücke ist für Oktober 2015 geplant.

 

http://www.freiepresse.de/LOKALES/CHEMNITZ/Neue-Bruecke-waechst-neben-dem-alten-Eisenbahn-Viadukt-artikel9139545.php