Ansicht Pressenwiderlager Schnitt Startgrube

MOM Überholgleis Ostermünchen

Im Zuge der Erweiterung des Überholungsbahnhofs Ostermünchen der Strecke 5510 München Hbf - Rosenheim, wurden mehrere Rohrdurchführungen unter den Gleisen im grabenlosen Einbauverfahren (Durchpressung) hergestellt.

Hierzu mussten die Standsicherheitsnachweis der Start- und Zielgruben für den Durchpressvorgang erstellt werden .

Bei der Querung am km 51,207, zum Beispiel handelte es sich um das Durchpressen eines Stahlrohres DN 400. Die Länge der Querung betrug ca. 12,50 m.

Planungszeitraum2011
KonstruktionstypVerbau
KonstruktionstypDB Netz AG
Bauausführung

ARGE OSTERMÜNCHEN

Hartung Bau GmbH  Bickhardtbau Bau AG

Leistungen

Ausführungs- und Genehmigungsplanung

Bearbeiter

Dipl.-Ing. M. Dittmann

Dipl.-Ing. A. Grämer