Einfamilienhaus B im Hochtaunuskreis | Hochtaunuskreis | 2008

Einfamilienhaus B im Hochtaunuskreis

Geplant war der Neubau eines Einfamilienhauses mit Außenabmessungen von ca. 13m x 16m und einer angrenzenden Garage.

Das Haus umfasst vier Etagen inklusive Spitzboden. Auf der eingeschossigen Garage ist eine Nutzung als Terrasse vorgesehen.

Das Geschoss E02 ist gegenüber den darunter befindlichen Etagen eingerückt. Die entstehende Kehle wurde  mit einem Pultdach versehen, dessen Pfetten an einer Hausecke von einer Holzstütze getragen werden mussten.

Die tragenden Außen- und Innenwände in den oberen Etagen wurden aus Mauerwerksziegeln HLZ hergestellt. Die unterste Etage (E00) ist von drei Seiten in das Erdreich eingebunden. Die dem Erddruck ausgesetzten Wände wurden in Stahlbeton errichtet. Alle übrigen Außenwände sowie sämtliche Innenwände der Etage E00 wurden ebenfalls aus Mauerwerksziegeln HLZ hergestellt. Die Geschossdecken wurden  aus Stahlbeton errichtet. Aufgrund der unregelmäßigen Spannweiten wurde eine Ausführung in Ortbeton gewählt.

Die Gründung des Gebäudes erfolgte mittels einer Stahlbeton-Bodenplatte.

Das gering geneigte Walmdach des Einfamilienhauses wurde  als Holzkonstruktion ausgeführt.

Bauzeit2008
Architekt

Sticherling Architekten

Baustoffe

C 25/30

Leistungen

Ausführungs - und Genehmigungsplanung 

BearbeiterDipl.-Ing. S. Teich