Kreuzungsbauwerk-2010 Kreuzungsbauwerk im Bauzustand-2009 Kuhschleuse-2010 Überführung  über die B101-2010 Überführung über die Gemeindeverbindungsstraße Strießen-Großenhain-2010 Längsschnitt BW09

Eisenbahnüberführungen bei Großenhain

Der Gegenstand der Gesamtbaumaßnahme war  die Verknüpfung der       Strecken L-D und D-E.

Die Teilmaßnahme „Baustufe a“ beinhaltete die Herstellung der Strecke von ca. km 0,9 bis km 5,6. Innerhalb dieses Abschnitts wurden  insgesamt 9 Ingenieurbauwerke erstellt.

Zum Beispiel:
Das BW06 überführt die Stecke Weißig-Böhla über die Stecke 6252 (Großenhain-Priestewitz). Es wurde eine massive Konstruktion in Form eines Halbrahmens hergestellt. Die Spannweite des Bauwerkes beträgt 8,78 m. Die Überbaubreite beträgt 11,02 m. Die Höhe des Überbaus, welcher sich aus 35 cm dicken Fertigteilen und einer 25 cm dicken Ortbetonschicht zusammensetzt, verläuft in Längsrichtung konstant. Die Widerlagerwände haben eine konstante Dicke von 1,0 m, die Flügelwanddicke beträgt 0,9 m

Bauzeit2008-2009
KonstruktionstypStahlbeton-Halbrahmen
Stützweitemax. 13,75m
Konstruktionshöhemax. 0,80m
Brückenflächemax.238,5m²
Baustoffe

C30/37, C35/45

BauherrDB Netz AG
BauausführungBickardt Bau GmbH
LeistungenAusführungs- und Genehmigungsplanung
Bearbeiter

Dipl.-Ing. R. Hänel
Dipl.-Ing. S. Teich
Dipl.-Ing. A. Grämer