Eisenbahnüberführung Bhf. Löwenberg | Löwenberg | 2012 Eisenbahnüberführung Bhf. Löwenberg | Löwenberg | 2012 Eisenbahnüberführung Bhf. Löwenberg | Löwenberg | 2012 Eisenbahnüberführung Bhf. Löwenberg | Löwenberg | 2012

Eisenbahnüberführung Bhf. Löwenberg

Im Rahmen der Streckenertüchtigung Rostock-Berlin war die Anhebung der Streckengeschwindigkeit von 120 km/h auf 160 km/h und die Ertüchtigung der Strecke für Radsatzlasten von 25 t geplant. Hierfür wurden im Streckenabschnitt Nassenheide – Löwenberg umfangreiche Maßnahmen an Eisenbahninfrastrukturanlagen umgesetzt. U. a. wurde der Bahnhof Löwenberg (Mark) komplett umgebaut. Eine bisher genutzte bestehende Personenunterführung aus dem Jahr 1927 wurde zurückgebaut und verfüllt. Für den Zugang zum Mittelbahnsteig wurde eine gleisüberspannende stählerne Fußgängerüberführung (FÜ) einschließlich zweier Stahltreppen neu errichtet. Der Stahlüberbau und die Treppenläufe wurden als geschweißte Konstruktion aus gewalzten Quer- und Längsträgern mit aufliegenden Deckblechen und gekanteten Treppenstufen gefertigt. Neben der Ausstattung mit Geländer und Handlauf wurde über den Gleisen beidseits ein stählerner Berührungsschutz ausgeführt. Für die Beleuchtung erfolgte die Kabelführung verdeckt in den Beleuchtungsrahmen. Der Überbau wurde auf die in den Fundamenten bzw. in den Pfeilerscheiben eingelassenen Stahlstützen zu einer Rahmenkonstruktion verschraubt. Die Verbindungen der Treppenläufe zum Überbau und zu den Zwischenstützen wurden ebenfalls verschraubt. An den Treppenantritten wurden Elastomerlager ausgeführt. Um dort abhebende Lagerkräfte zu unterbinden, wurden die Treppenläufe je mit einem Gerbergelenk ausgeführt. Die Gehflächen wurden mit rutschfestem RHD-Belag – reaktionsharzgebundener Dünnbelag – ausgebildet, alle Stufenkanten wurden farblich markiert, um ein taktiles Leitsystem nach neuesten Vorschriften umzusetzen.
Bauzeit2012-2013
Konstruktionstyp

stählerne Fußgängerbrücke mit beidseitigen Treppenläufen

Spannweite4,1m-9,8m-16,6m-9,8m-4,1m
Anzahl d. Gleise
2
BauherrDB Netz AG, Berlin
BauausführungHentschke Bau GmbH
Bearbeiter

Dr.-Ing. R. Körlin