Ansicht von Osten-2008 Längsschnitt Bestand-2007 Bestand-2007

Eisenbahnüberführung Schlüterstraße bei Potsdam

Das Bauwerk wurde 2007/2008 als Ersatzneubau für eine an gleicher Stelle vorhandene EÜ neu errichtet. Bei der vorhandenen EÜ handelte es sich um eine 3-Feld-Brücke mit stählernem Überbau, gusseisernen Zwischenstützen und Schwergewichtswiderlagern aus Mauwerk. Die lichte Weite zwischen den Widerlagern betrug ca. 16,00 m. Der Bestandsüberbau und die Zwischenstützen wurden vollständig rückgebaut. Die Bestandswiderlager wurden bis mindestens 1,50 m unter OK der Dammböschung und ca. 2,00 m unter OK Fahrbahn der Strecke 6115 abgebrochen. Die Reste der Bestandswiderlager verbleiben im Bereich der Bauwerkshinterfüllung.

Der Halbrahmen und die bahnrechten Flügel wurden in Seitenlage auf einer Verschubbahn hergestellt und in der 52. KW im Jahr 2007 in einer Sperrpause eingeschoben. Die bahnlinken Flügel wurden im Schutze des Bestands und eines gleisseitigen Verbaus nach dem Einschub im Jahr 2008 ergänzt.

Bauzeit2007-2008
KonstruktionstypStahlbetonhalbrahmen
Stützweite6,80m
Konstruktionshöhe1,224m
Baustoffe

Rahmenwände C30/37, BSt 500

Flügel C30/37, BSt 500

Überbau C35/45, BSt 500

BauherrDB Projekt Bau GmbH
BauausführungIbb Ingenieur-,Brücken- und Tiefbau GmbH
Leistungen

Ausführungs- und Genehmigungsplanung

BearbeiterDipl.-Ing. A. Grämer