Eisenbahnüberführung nachher-2005 Gleisbett nachher-2005 Einbau des vorgefertigten Überbaus-2005

Eisenbahnüberführung bei Potsdam

Bei dem vorhandnen Bauwerk handelte es sich um einen stählernen Überbau, der als Träger über 3 Felder auf gusseisernen Pendelstützen im Gehwegbereich bzw. Schwergewichtswiderlagern mit angrenzenden Schrägflügeln bzw. Orthogonalflügeln, jeweils aus Ziegelmauerwerk, ruht.

Das Bauwerk wurde im Jahre 1907 errichtet (Inbetriebnahme 1908). Zwischenzeitliche Umbau- oder Sanierungsmaßnahmen sind nicht erfolgt. Das Bauwerk, dessen theoretische Nutzungsdauer beim Überbau bereits deutlich überschritten ist (seit 1988), weist erhebliche Bauwerksschäden wie Korrosion, Neigung der Widerlager, durchfeuchtetes, gerissenes und hohles Mauerwerk auf.

Das neue Bauwerk wurde als gelagerter Stahltrogüberbau auf Stahlbeton- widerlagern mit Schrägflügeln hergestellt. Der lichte Verkehrsraum der Straße wurde nahezu beibehalten, so dass vor Herstellung des neuen Bauwerks die alte Brücke vollständig rückzubauen war. Abbruch und Neubau der Unterbauten erfolgte unter der hinter den vorhandenen Widerlagern gegründeten Hilfsbrücke im Schutze von Verbauten. Der Überbau wurde aufgrund der örtlichen Bedingungen komplett vorgefertigt, angeliefert und mittels Kran in seine Endlage gehoben. Ein- und Ausbau der Hilfsbrücke und die Montage des neuen Überbaus erfolgte in verlängerten Wochenendsperrpausen. Als Hilfsbrückenauflager wurden Spundwände vorgesehen, der übrige Verbau wurde als Trägerbohlwand hergestellt.

Bauzeit2007
KonstruktionstypStahltrog(1 Feld),massive Unterbauten
Stützweite16m
Konstruktionshöhe1.35m
Baustoffe

Widerlager C 30/37

Überbau S235

Strecke

Beelitz Stadt - Wildpark Golm

BauherrDB Infrastruktur Netz
Bauausführung

Ibb- Ingenieur-,Brücken- und Tiefbau GmbH

Leistungen

Ausführungs- und Genehmigungsplanung

BearbeiterDipl. Ing.-M. Winkler