Fußgängerüberführung Pappelstieg | Erfurt | 2015 Fußgängerüberführung Pappelstieg | Erfurt | 2015 Fußgängerüberführung Pappelstieg | Erfurt | 2015

Fußgängerüberführung Pappelstieg

Im nordwestlichen Stadtgebiet von Erfurt sollte mit dem Ersatzneubau einer Fußgängerbrücke die seit Jahrzehnten bestehende fußläufige Verbindung am sogenannten Pappelstieg wiederhergestellt werden. Aufgrund der zu über-brückenden lichten Weite und der Forderung nach Minimierung der Eingriffe in das Flussbett der Gera wurde die Brücke als Schrägseilbrücke konzipiert.

Das Brückenbauwerk besteht aus einem aus Stahlrohren hergestellten, A-förmigen und zur Brückenmitte geneigten Pylon, dem Seiltragwerk (fächerförmig in zwei geneigten Ebenen) sowie dem Brückendeck. Die Gesamtstützweite des Bauwerkes beträgt 55,00 m, die Breite zwischen den Geländern misst 3,00 m. Durch die gewählte Seilanordnung sowie die Auflagerung auf dem Pylon und den beiden Widerlagern ergeben sich Einzelstützweiten von 5 x 11,00 m.

Für den Brückenträger kommt ein fünfzelliger, luftdicht verschlossener Hohl-kastenquerschnitt zum Einsatz, welcher aus gestalterischen Gründen an der Unterseite fischbauchartig ausgerundet wird. Die Befestigung der Seile am Überbau erfolgt mit Quertraversen aus Stahlrohren.

http://www.d-ing.de/uploads/Projektberichte/215111000_FUE_Pappelstieg.pdf

Bauzeit2015
KonstruktionSchrägseilbrücke
Stützweite55,00 m (5 x 11,0 m)
Breite3,76 m
Konstruktionshöhe0,60 m
BaustoffeS 355 J2+N
Leistungsphasen5 § 43; 4-5 § 49 HOAI
BauherrTiefbau- und Verkehrsamt Erfurt
Bauausführung

Stahl- und Maschinenbau GRAF

STRABAG AG, Thüringen
Bearbeiter

Dr.-Ing. Stephan Teich

Dipl.-Ing. Stefan Wendelin

Dipl.-Ing. Matthias Dittmann