Schlüterstraße bei Potsdam

Infolge des Neubaus einer der Eisenbahnüberführung am km 58,050 der Strecke 6115 Beelitz Stadt – Wildpark Golm musste die durch die Baumaßnahme in Mitleidenschaft gezogene Schlüterstraße bereichsweise erneuert werden. Die Schlüterstraße wurde auf eine Länge von 62m grundhaft ausgebaut.

Die Straßenbreite variierte, entsprechend dem Bestandsverlauf und den örtlichen Gegebenheiten, zwischen 4,73m und 6,16m. Der Aufbau der Straße erfolgte nach RStO 01 Asphaltbauweise, Zeile 3, Bauklasse V.

Im Zuge der Ausführungen waren zahlreiche Abstimmungen mit verschiedenen Leitungsträgern notwendig, da in der Straßen auf engstem Raum unterschiedliche Medien, wie Schmutzwasser, Regenwasser, Elektroleitungen, Trinkwasser etc., verlegt werden mussten.

Parallel zum Bahndamm verläuft an dessen Fuß ein bestehender ungebundener Weg, der von Fußgängern und Fahrradfahrern genutzt wird. Dieser Weg wurde im Bereich der Schlüterstraße angepasst. Dort wo der ungebundene Weg die Schlüterstraße kreuzt, wurde diese, zur Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer, mit einem Aufmerksamkeitsfeld im Street-print-Verfahren ausgestattet.

Bauzeit 2008
Konstruktionstyp Straße, Asphaltbauweise
Länge 62,00m
Material Asphalt, Pflaster
Bauherr DB Infrastruktur Netz Berlin
Bauausführung Ibb Ingenieur-,Brücken- und Tiefbau GmbH
Leistungen Ausführungsplanung
Bearbeiter Dipl.-Ing. B. Dittmann